Projekte

Laufende Projekte:

Perspektive schaffen – Nähwerkstatt in Mädchenschule (Passt)

(10/2018 – 03/2019)

Das Projekt der Einrichtung eines Nähraumes in der Mädchenschule  entstand in enger Abstimmung mit der Leitung unserer Partnerorganisation für den primären und sekundären Bildungsbereich in Punjab, Pakistan. Die Idee resultierte aus den Überlegungen, wie im Rahmen des gesetzten Budgets eine längerfristige Möglichkeit für die Schülerinnen geschaffen werden kann, auch innerhalb eines sehr konservativen Umfeldes, eine berufliche Perspektive, ein Einkommen und somit ein Stück Unabhängigkeit zu ermöglichen.

Zielgruppen: Die Schülerinnen der oberen Klassenstufen (9 – 10 Klasse) in staatlichen Oberschulen

Zielgebiet- und Land: Punjab, Pakistan

_____________________________________________________________

 Cooking-Werkstatt (CoWork)

(10/2018 – 03/2019)

In der jüngsten Zeit entstehen in der Stadt immer mehr Imbisse und kleine Restaurants. Hier knüpft unser Projekt in Rücksprache mit der Schulleitung an. In der Schule gibt es bereits eine Küche, diese ist jedoch nicht funktionsfähig und kann deshalb nicht genutzt werden. Die Schüler und Lehrer bekundeten dem Schulleiter großes Interesse an der Modernisierung dieser Lernküche. Denn die Kochausbildung an der Schule ermöglicht den Schülern ein fundiertes Wissen, dass ihnen nach dem Schulabschluss die Anstellung oder den Weg in die Selbstständigkeit erleichtert.

Zielgruppen: Die Schüler der oberen Klassenstufen (9 – 10 Klasse) in staatlichen Oberschulen

Zielgebiet- und Land: Punjab, Pakistan

_________________________________________________________________ 

Teacher-Training Programm (TeaPro)

(11/2018 – 12/2019)

Die Bemühungen der pakistanischen Regierung, die Abschlussquote der Schüler der 10. Klasse zu erhöhen, mündete in einer Reglementierung, nach welcher gegen jede Schule, bei der die Abschlussquote unter 50 % fällt, ein Verfahren eingeleitet wird. Dabei ist die jeweilige Schule verpflichtet nachzuweisen, dass sie ihr Bestmögliches getan hat, um den Schüler*innen eine solide Schuldbildung anzubieten. Von staatlicher Seite gibt es bisher keine konkreten Maßnahmen zur Reflektion und Verbesserung der Lehrsituation, um strukturelle Probleme vorher erkennen, benennen und beheben zu können. Den Lehrenden fehlen die praktischen Methoden und das Wissen, die eigenen Lehrmethoden entsprechend zu reflektieren und entsprechend gegen zu steuern, um die Defizite in der Klasse, die sich direkt und indirekt auf das Lernverhalten und die Lernmotivation auswirken, aufzuzeigen. Doch gerade in der 9., im Besonderen der 10. Klasse, werden die Schüler auf den Einstieg in das Berufsleben vorbereitet. Eine solide Grundausbildung ist hierfür unabdingbar. Im Rahmen des beschriebenen Bedürfnisses wird eine Maßnahme durchgeführt, um die Schullehrer weiterzubilden.

Zielgruppe: Lehrende und Schüler*innen in staatlichen Oberschulen

Zielgebiet- und Land: Punjab, Pakistan

_______________________________________________________________

Innovative Teaching Methods (InTeam)

(11/2018 – 12/2019)

Teaching methods in higher education are accelerated and need to be transformed with the development of science and technology progress. The traditional teaching methods in Pakistan require innovation in order to meet competency-based learning goals. Social Sciences disciplines have strong cross disciplinary background, so it is necessary to reflect on that background when new teaching method should be explored. Some of these factors will influence the way of teaching as meaningful as cultural traditions of learning and teaching that of course first of all have to be recognized by the project and will be an ongoing topic for the cooperation.

This Teacher-Training Programm will contribute to the impact on improving student learning in diverse settings at Pakistani institutes. It will also contribute to several other principles on expert knowledge and expertise, forms of prior or concurrent learning, the active engagement of students, and teachers’ feedback and quality from both sides. The conceptual framework for understanding how to capture ‘congruence’ between students’ academic learning and teachers’ ways of thinking and practicing is also drawn from this project. The researchers argue that high-quality undergraduate learning can be encapsulated through approaches to learning, ways of studying and ways of thinking and practicing in the subject.

Zielgruppe: Hochschullehrer*innen in staatlichen Hochschulen

Zielgebiet- und Land: Punjab, Pakistan

================================================================= 

Abgeschlossene Projekte:

Feststellung der Bedürfnisse des Bildungssystems im Schulbereich (FürBildung)

(12.2017 – 02/2018)

Akquise und ein Kontaktaufnahme mit den potentialen Kooperationspartner-Organisationen vor Ort im Schulbildungsbereich. Im Rahmen dieses Projekts wird eine Betreuungsreise ins Schwellenland (Pakistan) durchgeführt. Fachliche Gespräche Interviews mit den mit den: politischen Entscheidungsträgern im Bildungsministerium, Vorsitzenden der Bildungsorganisationen, Lehrer, Schulleiter und Befragungen, besuche der verschiedenen Schulen der verschiedenen Städten, um die Problemlage bzw. Bedürfnisse der Schulbildung festzustellen.

Zielgruppe: Schüler von 6 bis 10 Klasse & Schullehrer*innen

Zielgebiet- und Land: Punjab, Pakistan

Ergebnis:

__________________________________________________________________

Berufliche Weiterbildung als nachhaltige Arbeitsmarktintegration (BeWeltig)

(2015/2017)

Bildung und Ausbildung werden als zentrale Aspekte für eine Karriere betratet. Je besser das Ausbildungs- bzw. Bildungsniveau ist, desto höher sind die Berufschancen. In diesem Projekt wird der Fokus auf jene Menschen gerichtet, die zwar zu einer Arbeit bereit sind, aber dennoch lediglich geringfügig beschäftigt sind. Sehr häufig leben diese Menschen unterhalb der Armutsgrenze, und es stellt sich die Frage, inweifern eine Verbesserung ihrer Lebens- und Arbeitssituation möglich ist.

Zielgruppe: Geringfügig beschäftig HatrzIV-EmpfängerInnen

Zielgebiet- und Land: Brandenburg, Deutschland

Ergebnis:  HRM-Berufliche Weiterbildung als nachhaltige Arbeitsmarktintegration

__________________________________________________________________

Feststellung der bestehenden Potenziale der Internationalisierung im Hochschulbildungsbereich zwischen Pakistan und Deutschland  (BuildPakLand)

(12.2016 – 01/2018)

Akquise und ein Kontaktaufnahme mit den potentialen Kooperationspartner-Organisationen vor Ort im Hochschulbildungsbereich. Im Rahmen dieses Projekts wird eine Betreuungsreise ins Schwellenland (Pakistan) durchgeführt. Fachliche Gespräche Interviews mit den: politischen Entscheidungsträgern im Hochschulbildungsministerium; Direktor der Hochschulbildungsinstitut; Hochschullehrer. Besuche der verschiedenen Universitäten der verschiedenen Städte und fachliche Austausch mit den Doktoranden im Ausland (Deutschland & Österreich), um die bestehende Potenziale der Internationalisierung im Hochschulbildungsbereich zwischen Deutschland und Pakistan festzustellen.

Zielgruppe: Doktoranden & Hochschullehrer*innen

Zielgebiet- und Land: Punjab, Pakistan

Ergebnis:  Internationalization for Academic Excellence and the Need for Development

_____________________________________________________________________

Auswirkung von Hartz IV auf das Soziallebne der ALG-II-Empfängerinnen: EIne Untersuchung im Land Brankdenburg (Anhang)

(2016/2017)

Mangelndes Qualifikatins- und Erziehungsniveau arbeitsloser Eltern bedingen sich gegenseitig und haben einen deutlich negativen Einfluss auf die beruflichen Zukunftsaussichten ihrer Kinder. Das Ziel der Untersuchung bestand darin, ein realistisches Bild über die konkrete Lebenssituation von Langzeitarbeitslosen zu gewinnen.

Zielgruppe:  Hartz IV-EmpfängerInnen

Zielgebiet- und Land: Brandenburg, Deutschland

Ergebnis:  Auswirkung von Hartz IV auf das Soziallebne der ALG-II-Empfängerinnen

===============================================================

Geplante Projekte:

Internationale Mobilität der Doktoranden (MOBIL)

(2018/2020)

Insbesondere in den letzten Jahren sind viele pakistanische Studierende und Doktoranden (die genauen Zahlen entnehmen Sie bitte dem Anhang) in die EU und nach Deutschland gekommen, um hier ihre Doktorarbeit zu schreiben. Da ein großer Unterschied zwischen den Bildungs- bzw. Forschungsniveaus in beiden Ländern existiert, kehren die meisten Studierenden / Doktoranden trotz der Rückkehr-Pflicht aus ihrem Stipendium des Herkunftslands nach dem erfolgreichen Abschluss ihrer Doktorarbeit nicht in ihr Heimatland

zurück, weil sie fast keine Möglichkeit sehen, ihr in der EU bzw. in Deutschland gelerntes Wissen in Pakistan aufgrund des Forschungsunterschieds anzuwenden. Um u. a. diese Lücke zu schließen, haben wir diesbezüglich Projekt entwickelt. Wodurch könnte die Bildungspolitik in diesem o. g. Zusammenhang besser geplant werden, damit die Absolventen nach ihrem Doktorstudium bzw. Studium mit gutem Gewissen zurückkehren und beide Länder besser von ihnen und ihrem Wissen profitieren können.

Zielland: Pakistan

Zielgruppe: Studenten und Doktoranden

_____________________________________________________________________

Sommer und Winter School (SoWiSo)

(2019 -2020)

Wir wollen eine Sommer- und Winter – School zur (Studien-)Beratung für Abiturienten und Studierende aus Schwellenländern wie Pakistan anbieten. Bis jetzt existieren solche Beratungsstellen weder im pakistanischen Bildungssystem noch in meisten anderen Schwellenländern. Da die Studienberatung ein wichtiges Bildungsangebot ist, habe ich meine Doktorarbeit darüber geschrieben.

=============================================================

Langfristiges Vorhaben:

  • Die bestehenden Potenziale der Internationalisierung im Hochschulbildungsbereich zwischen Deutschland und Schwellenländern stärken und weiter entwickeln.
  • Den Schülern, die ihre Schulausbildung abbrechen, eine Ausbildungsmöglichkeit anzubieten, da dieses in ihren Ländern oftmals nicht gewährleistet wird. Aus einem aktuellen Bericht von Pakistans Planungs- und Entwicklungsministerium geht hervor, dass über 65 Prozent der Bevölkerung unterernährt ist und es an angemessenen Lebensmitteln fehlt. Ähnliches findet sich in einem Gutachten zu Pakistans Wirtschaftslage, das belegt, dass Millionen von Menschen unterhalb der Armutsgrenze leben. Die aus armen Verhältnissen stammenden Schüler haben nicht die Möglichkeit eine Universität zu besuchen, das duale Ausbildungssystem wie in Deutschland existiert nicht. Oft bleibt ihnen nur eine schlecht bezahlte Hilfstätigkeit oder Arbeitslosigkeit. Der Erwerb von Fähigkeiten und Wissen im praktischen Bereich ist daher auch schon während der Schulzeit nützlich und notwendig.